Jakobsweg Küstenweg (Raimund Joos)

16,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

Inhalt: Einleitung, Geschichte, Reise-Infos von A bis Z (Ausrüstung, Einkaufen, Erste Hilfe, Klima und Reisezeit, Unterkunft), Baskenland, Kantabrien, Asturien, Galicien, Der Küstenweg von Irun bis Ribadeo und von dort durch Nordgalicien nach Santiago, Weg nach Finisterre, Kleiner Sprachführer.

Der Weg ist das Ziel

Raimund Joos & Michael Kasper (Conrad Stein Verlag)

OutdoorHandbuch Band 71
17. überarbeitete Auflage 2019

320 Seiten

63 farbige Abbildungen

100 farbige Höhenprofile

10 farbige Kartenskizzen im Maßstab 1 : 100.000

1 farbige Übersichtskarten

Format 16,5 x 11,5 cm

Gewicht ca. 280 g

ISBN 978-3-86686-405-4

An breiten Sandstränden und bizarren Steilküsten entlang, aber auch durch beeindruckende Berglandschaften, liebliche Dörfer und sehenswerte Städte wandert der Pilger von der spanisch-französischen Grenze entlang der Biscaya-Küste und schließlich durch das Landesinnere Galiciens bis nach Santiago de Compostela. Der unvergleichlich abwechslungsreiche, einst fast vergessene Jakobsweg, der noch vor dem bekannten Camino Francés die Pilgerströme nach Santiago führte, verfügt heute wieder über eine gute Infrastruktur, er hat sich aber dennoch den Reiz eines ursprünglichen und liebenswert persönlich gebliebenen Jakobsweges bewahrt.

In diesem Führer findet der Leser neben der klassischen ausgezeichneten Route des Camino del Norte auch die genaue Beschreibungen der beliebten Varianten, die oftmals entlang des Strandes verlaufen und sich deshalb seit Jahren unter den Pilgern als Geheimtipp großer Beliebtheit erfreuen.

Über die Autoren: Raimund Joos lebt in Eichstätt am oberbayerischen Jakobsweg. Von Jugend an ist er auf den verschiedenen Jakobswegen unterwegs. Seit 2005 wurde er als Autor verschiedenster Publikationen zum Jakobsweg bekannt. Darüber hinaus leitet Raimund Joos Vorbereitungswochenenden für Pilger und ist als Reiseleiter auf dem Weg tätig.

Michael Kasper ist im April 2005 nach schwerer Krankheit verstorben. Von 1991 bis zu seinem Tod lebte er in Spanien. Die Jakobswege hat er mehrfach als Reiseleiter mit dem Bus, zu Fuß und mit dem Fahrrad „erfahren“ und erlebt.